Kleiner Helfer – der Ultimaker 2 Extended+

3D Drucker Ultimaker_3test

Kleiner Helfer – der Ultimaker 2 Extended+

Seit Anfang des Jahres hat unsere Solutions Abteilung Unterstützung von einem kleinen Helfer – unserem 3D Drucker, der mit bis zu 24 mm³/s dreidimensionale Werkstücke entstehen lässt. Mit einem Bauraum von nur  223 x 223 x 305 mm, setzt er sich täglich für die Herstellung von Kleinserien oder Prototyping ein und hilft, wo er nur kann. Dabei werden die Werkstücke per Schmelzschichtung (FDM, Fused Deposition Modeling) schichtweise aufgebaut und bestehen meist aus Kunststoffen wie Polylactid (PLA) oder Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS).

Ob es das Drucken eines Prototyps für Kleingehäuse oder Touchmarkern ist oder das Herstellen von Kleinserien wie zum Beispiel Unterlegplatten für spezielle Anwendungen, Justage-Instrumente für die Verklebung von Touchsensoren oder Schutzcover für Adapterplatinen. Alles ist mit unserem 3D Drucker möglich, dank akkurater Detailtreue in nahezu allen Formen und Größen.

Das dies eine große Entlastung für uns ist, ist also kein Wunder: er erspart uns zum einen lange Lieferzeiten von Kleinteilen und ermöglicht uns auch, auf „Nummer sicher“ zu gehen, da Probedrucke vorab getestet werden können bevor es zur Serienfertigung kommt. Somit können wir schnell, flexibel und kreativ  handeln und unsere Produkte weiter entwickeln oder neue entwerfen.

 

3D Drucker Ultimaker_3 3D Drucker Ultimaker_2